So kann man Adblocker für Google Chrome verwenden

von Vito Schmidt  Apr 30, 2018

Für meisten Windows-Nutzer und Android-Nutzer ist Chrome ein sehr günstiger Browser. Als einen offiziellen Browser aus Google, Chrome unterstützt so viele Funktionen, während wir Webseite öffnen. Darüber hinaus kann man Google-Suchen besser und fließender im Chrome benutzen.

OK! Dann möchte ich auch heute Chrome öffnen, um mein Facebook mich einzuloggen. Was? Die beste VPN-Nummer? Ach du liebe Zeit! Es gibt Werbungen im Chrome irgendwo und irgendwann! Ist es möglich, alle Werbungen im Google Chrome zu blocken? Daher zeigen wir Ihnen hier einige Methoden, mit den Sie einfach Werbungen an dem Chrome mit der Erweiterung „Adblock“ blocken können.
Google-Adblock
Hinweis: Die Hersteller werden für die Google-Werbungen bezahlen. Daher wird Google auch Werbungen aus der Dritter anzeigen. Es gibt noch keine diese Methode, die komplett alle Werbungen an dem Chrome blocken kann. Per die Methode in diesem Artikel können Sie nur meisten Werbungen blocken.

Chrome-Werbungen mit Adblock aus Google blockieren – so geht´s

Methode 1: Adblocker direkt am PC aktivieren

In dieser Methode können Sie die Schritte finden, Abblocker an dem Chrome auf Ihrem PC zu aktivieren.

1. Zuerst öffnen Sie Google Chrome an Ihrem PC. Danach geben Sie direkt die offizielle Webseite von Adblocker: https://getadblock.com/.

2. Danach werden Sie die Seite der Erweiterung von dem Adblocker öffnen. Nur klicken Sie auf „Adblock jetzt installieren“. Anschließend drücken Sie auf „Erweiterung hinzufügen“. Warten Sie noch einen Moment. Google Chrome wird jetzt Adblock installieren.

3. Falls Adblock installiert wird, klicken Sie auf das rote Icon der Erweiterung. Danach werden Sie das Menü des Adblock öffnen.

4. In dem Menü tippen Sie auf „Optionen“ > „Filterliste“. Danach deaktivieren Sie die Option „Akzeptable Werbungen“.
Adblock Chrome
Hinweis: Wenn diese Option aktiviert wird, werden Sie auch die Werbungen des Adblock empfangen. Daher sollen Sie diese Funktion deaktivieren. In der Liste der Optionen können Sie auch die Werbungen mit Malware stoppen. Daher können Sie selber andere Optionen ausprobieren.

Methode 2: Adblock am Android-Smartphone aktivieren

Am Smartphone oder iPhone gibt es keine Erweiterung wie Adblock. Doch können wir auch in den Einstellungen des Chrome die Pop-Ups blockieren.

1. Öffnen Sie Google Chrome an Ihrem Smartphone. In dem Hauptfenster klicken Sie auf das Symbol der drei Punkte, um das Menü des Browsers zu aktivieren. Danach tippen Sie auf „Einstellungen“ in dem Menü.

2. Anschließend klicken Sie auf „Inhaltseinstellungen“ (iPhone) oder „Website-Einstellungen“ (Android). In dem nächsten Fenster klicken Sie auf „Pop-Ups“ (Android) oder „Pop-Ups blockieren“ (iPhone).

3. Danach deaktivieren Sie die Option „Pop-Ups“ (Android) oder „Pop-Ups blockieren“ (iPhone).
Android Pop-Up blocken
Hinweis: Auf Smartphone und iPhone kann man nur die Pop-Up-Werbungen stoppen und blockieren. Daher sollen Sie vorsichtig sein, wenn Sie Werbungen auf der Webseite sehen. Auf keinen Fall sollen Sie die Werbungen direkt öffnen. Andernfalls wird Ihr Gerät auch von Viren oder Malware infiziert.

Mit diesen beiden Methoden können Sie meisten Werbungen am Chrome blockieren. Um die Datensicherheit zu garantieren, sollen Sie auch keine verdächtigen Webseiten öffnen. Wenn Sie einige Informationen checken möchten, sollen Sie nur die offizielle Seite der Produkte öffnen. In der FAQ-Seite werden Sie normalerweise die passenden Antworte finden.

Haben Sie noch eine Frage über Abblock am Chrome? Oder haben Sie noch bessere Tipps über Blocken der Werbungen am Google Chrome? Schreiben Sie an dem Kommentar!