Wie kann man Facebook-Passwort hacken

von Vito Schmidt  Aug 07, 2018

Trotz der Sicherheitsbedenken, die Facebook seit Jahren plagt, bleiben die meisten Leute herum und neue Mitglieder kommen immer wieder dazu. Dies hat dazu geführt, dass Facebook mit über 1,94 Milliarden aktiven Nutzern seit März 2017 Rekordzahlen erreicht hat.

Wir teilen unser Leben auf Facebook. Wir teilen unsere Geburtstage und unsere Jahrestage. Wir teilen unsere Urlaubspläne und -orte. Wir teilen die Geburten unserer Söhne und den Tod unserer Väter. Wir teilen unsere liebsten Momente und unsere schmerzvollsten Gedanken. Wir geben jeden Aspekt unseres Lebens preis. Klinische Psychologen haben ganze Bücher geschrieben, in denen der überraschend weitreichende Einfluss von Facebook auf unsere Emotionen und Beziehungen beschrieben wird

Aber Sie fragen sich, ob es leicht ist, die Facebook-Anmeldeseite von jemandem kostenlos online zu hacken? Sie sind nicht die einzige Person, die eine solche Frage stellt. Viele Leute benutzen Google-Suche, um zu lernen, wie man ein Facebook-Account-Passwort von jedem Benutzer ohne Hacker hackt - Geschäftsinhaber, die sich um die Sicherheit ihrer Geschäftsinformationen sorgen und Eltern, die ihre Kinder vor Online-Betrügern schützen wollen.

Es gibt eine Menge Methoden, um jemandes Facebook-Passwort ohne spezielle technische Fähigkeiten zu hacken. Sie können es per E-Mail, Online-Software-Tools und den sogenannten Handy-Tracking-Apps tun, wenn Sie sie auf mobilen Zielgeräten installieren. Fragen, was ist die beste Option für Sie? Gibt es eine einfache Methode, um einen Facebook-Account zu hacken, der funktioniert und keine Programmierkenntnisse benötigt?
Facebook-Passwort hacken
Wir werden hier Ihnen eine Hack-Software empfehlen: mSpy. Ohne Handy zuzugreifen können Sie direkt online mit dem Progamm anderes Facebook-Passwort hacken. Damit können Sie auch mit diesem Passwort andere Facebook-Kontos sich anmelden, um das Profil Ihrer Kinder oder Freunden zu hacken.

Anleitung: Facebook-Passwort hacken

Obwohl gibt es menge Webseiten aus dem Internet, die „komplett“ Facebook-Passwort knacken können, ist es auch möglich, dass Ihr Computer von diesen Webseiten gehackt wird. Wir wollen natürlich kostenlos das Hack-Service genießen. Aber eine Münze hat immer zwei Seite. Mit diesem kostenlosen Service werden Sie Risiko treffen. Daher brauchen Sie eine praktische und zuverlässige App, um das Facebook-Passwort zu hacken.
Facebook-Passwort knacken
mSpy ist hier für Sie empfehlenswert. Als einer Hack-Software können Sie direkt auf der Webseite das Facebook-Passwort komplett und sicher hacken. mSpy garantiert immer, dass das Hacken niemals Ihre Dateien lesen und hochladen. Darüber hinaus kann mSpy auch andere soziale Apps hacken, wie WhatsApp, Snapchat und so weiter.

(1) Zuerst müssen Sie mSpy aktivieren, um das Handy zu hacken. Während Sie mSpy kaufen und aktivieren möchten, gibt es drei Versionen für Sie: Grundlegend, Premium und Paket- Abonnement. Weil Sie nur Android-Handy hacken möchten, sollen Sie Premium-Version auswählen. Mit dieser Version können Sie alle Funktionen des mSpy nutzen.
mSpy Premium-Abonnement
(2) Nachdem Sie mSpy gekauft und aktiviert haben, werden Sie auch einen mSpy-Account bekommen. Danach müssen Sie auch die mSpy-App auf dem Android-Gerät installieren.
mSpy auf Handy installieren
Achten: Weil mSpy eine Hacken-App ist, wird Android-System automatisch die Installation dieser App stoppen und blocken. Um mSpy-App erfolgreich zu installieren, sollen Sie auf „Einstellungen“ > „Sicherheit“ > „Aus unbekannten Quellen herunterladen“ klicken. Nachdem Sie diese Funktion aktiviert haben, können Sie die mSpy-App herunterladen.
mSpy Account erstellt haben
(3) Anschließend loggen Sie Ihnen die mSpy-App an dem Smartphone. Danach können Sie das Icon der App verstecken. Niemand wird mSpy auf dem Handy entdecken.

(4) Jetzt starten Sie das Dashboard des mSpy auf dem PC. In diesem Bereich können Sie eine Liste finden: Kontakte, Anrufliste, Nachrichten, Ordnung, Fotos und so weiter. Nur klicken Sie auf „Messenger“. Danach werden alle Nachrichten und Bilder, die das Account empfangen hat, angezeigt.
Facebook Messenger mit mSpy hacken
Hinweis: Vielleicht haben Sie noch eine Frage: Ist mSpy sicher genau? Wird diese Hacker-App auch mein Handy hacken? mSpy wird keine Informationen der Benutzer sammeln. Ohne die Bestätigung aus dem Nutzer kann mSpy keine persönliche Informationen lesen.

Tipps: Mit „Passwort vergessen“ das Facebook-Passwort hacken

Diese Methode erfordert einige Details der E-Mail-Adresse Ihres Opfers, um den Facebook-Account zu öffnen, den Sie hacken werden. Sehen Sie sich den detaillierten Prozess an.

(1) Öffnen Sie die Facebook-Anmeldeseite und wählen Sie die Option „Passwort vergessen“.

(2) Sie werden eine neue Seite sehen; Sie werden aufgefordert, Ihren Facebook-Account zu finden. Geben Sie Ihren Zielbenutzernamen, Ihre Telefonnummer, Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren vollständigen Namen ein.

(3) Wählen Sie die E-Mail-Option auf der nächsten Seite „Passwort zurücksetzen“ und klicken Sie auf den Button „Weiter“. Sie können auch andere Optionen verwenden. Sie können einen Anruf oder eine Textnachricht auswählen, aber Sie sollten sicher sein, dass Sie auf die von Ihnen gewählte Wiederherstellungsoption zugreifen können.

(4) Der nächste Schritt ist wichtig. Das System sendet einen Sicherheitscode an die E-Mail-Adresse des Benutzers. Sie müssen diesen spezifischen Code in das Feld auf der Facebook-Seite einfügen.

(5) Eine neue Seite wird angezeigt. Sie müssen ein neues starkes Passwort mit Buchstaben und Satzzeichen eingeben.

(6) Sie werden aufgefordert, sich von dem Facebook-Account abzumelden, den Sie hacken möchten. Tu das nicht. Sie sollten die Option „Angemeldet bleiben“ wählen und auf „Weiter“ klicken.

(7) Sie erhalten Zugang zu allen Informationen und können dieses Facebook-Konto als seinen Besitzer verwenden. Es ist einfach.

Diese Methode ist kostenlos und Sie müssen kein Hacker sein, um erfolgreich zu sein. Diese Methode eignet sich gut zum Hacken von Facebook-Accounts von engen Freunden oder Familienmitgliedern, obwohl sie leicht herausfinden können, dass jemand ihr Konto auf Facebook gehackt hat.