Top Tipps: GPS Empfang mit einigen Klicken verbessern

von Vito Schmidt  Dec 10, 2019

Mithilfe der GPS-Funktion können die Navigation-Apps, wie Google Apps und mehr, auf die Geolokalisierung zuzugreifen. Aber manchmal kann die Navigation-Apps nicht genau Ihr Handy orten. Daher können Sie nicht das erwünschte Ort finden.

GPS-Signal verbessern

Um die GPS-Genauigkeit Ihres Handys zu garantieren, erfahren Sie nur die praktischen Tipps hier, um den GPS-Empfang zu verbessern.

Hintergrundwissen: Wie funktioniert die GPS-Lokalisierung

Um den GPS-Empfang zu optimieren, müssen wir vorher verstehen, wie die GPS-Ortung funktioniert.

Um unser Smartphone zu orten, muss das Handy zuerst die Signale der Satelliten über die GPS-Antenne empfangen. Über einen Treiber wird die GPS-Hardware einfach aktiviert. Und Ihr Smartphone wird dann die Lokalisierung beginnen.

Wir werden möglichweise diese Probleme treffen, die GPS-Genauigkeit des Android-Handys schlecht machen wird:

1. Die GPS-Satelliten am aktuellen Standort ist zu niedrig.

2. Die Qualität oder die GPS-Signalstärke ist nicht genug für die richtige Lokalisierung.

3. Der GPS-Treiber im Betriebssystem funktioniert nicht.

Android: GPS-Empfang einfach verbessern

Wenn Sie die GPS-Genauigkeit Ihres Android-Handys optimieren möchten, können Sie die folgenden wirksamen Maßnahmen ergreifen:

Tipp 1: Hohe Genauigkeit-Modus aktivieren

Um den GPS-Empfang zu verbessern, können Sie einen Hohe Genauigkeit-Modus für GPS-Funktion aktivieren. Mit diesem Modus wird Ihr Handy stärker nach dem GPS-Signal suchen.

Hinweis: In diesem Fall wird Ihr Handy-Akku schnell leer geht, weil die Lokalisierung mehr Energiestrom konsumieren wird.

Bonus Tipp: Was tun, wenn Handy-Akku schnell leer geht

Gehen Sie zu „Einstellungen“ > „Google“ > „Standort“. Und checken Sie bitte, ob die Standort-Option schon eingeschaltet ist.

Danach klicken Sie auf „Modus“ > „Hoher Genauigkeit“. Hierbei verwendet Ihr Handy sowie WLAN und Mobilfunkdateien, um Ihr Handy genau zu orten.

Standortmodus als hohe Genauigkeit auswählen

Tipp 2: Kompass-App zur Neukalibrierung der GPS-Funktion verwenden

Mit dem Tipp 1 können Sie nicht den GPS-Empfang verbessern, sodass kann Ihr Handy noch nicht geortet werden?

In diesem Fall können Sie mit der Kompass-App das GPS-Signal neukalibrieren. Um den GPS-Empfang erneut einzurichten, brauchen Sie eine Kompass-App.

Einige Smartphones sind bereits eine Kompass-App vorinstalliert. Danach können Sie die Kompass-App starten und dann führen Sie die Neukalibrierung durch, um Ihrem GPS-Signal zu aktualisieren und zu verstärken.

Wenn Ihr Handy keine Kompass-App verfügt, können Sie eine passende App aus Google Play Store herunterladen und dann installieren.

GPS-Signal verbessern Compass Galaxy

Tipp 3: GPS-Signal immer im Hintergrund aktivieren

Um die Akkulaufzeit zu verlängern, wird das Android-System automatisch die GPS-Ortung ausschalten.

In diesem Fall können Sie eine GPS-App aus dem Dritten installieren, um den GPS-Signal im Hintergrund immer zu laufen. Wir empfehlen Ihnen hier eine kostenlose GPS-App Connected GPS, um das GPS-Signal mit einigen Klicken zu verbessern.

GPS-Signal im Hintergrund laufen Connected GPS

Tipp 4: Bestätigen Sie, ob Ihre GPS-Probleme an Hardware oder Software belegt sind

Wenn die vorherigen 4 Methoden nicht Ihnen helfen können, sollen Sie jetzt checken, ob die GPS-Probleme über Software oder Hardware sind.

Um das Problem zu bestätigen, empfehlen wir Ihnen hier die App GPS Essentials, sodass können Sie ermitteln, ob ein schlechtes GPS-Signal auf ein Hardware- oder Softwareproblem zurückzuführen ist.

Tippen Sie im Hauptmenü von GPS Essentials auf Satelliten und beobachten Sie (mit Erstaunen), wie Ihr Handy eine Verbindung zu Satelliten auf der ganzen Erde herstellt.

Wenn keine Satelliten angezeigt werden, kann dies daran liegen, dass metallische Gegenstände in Ihrer Umgebung, Ihre Smartphone-Hülle oder Ihre GPS-Hardware nicht richtig funktionieren.

GPS-Signal verbessern GPS Essentials

Wenn Satelliten angezeigt werden, Ihr GPS jedoch immer noch nicht auf dem neuesten Stand ist, handelt es sich um ein Softwareproblem.

Tipp 5: GPS-Dateien aktualisieren

Manchmal bleibt Ihr Gerät unter den bestimmten GPS-Satelliten hängen, obwohl diese Satelliten nicht gut genau funktionieren können.

Schade können Sie nicht selber in dem Android-System die Verbindung zwischen dem Gerät und GPS-Satelliten einrichten.

In diesem Fall brauchen Sie eine App GPS Status & Toolbox, um Ihre GPS-Dateien zu aktualisieren und mit einem neuen Satelliten zu verbinden.

Tippen Sie in der App auf eine beliebige Stelle auf dem Bildschirm, dann auf das Menüsymbol und anschließend auf A-GPS-Status verwalten.

Zunächst tippen Sie auf Zurücksetzen. Kehren Sie anschließend zum Menü A-GPS-Status verwalten zurück und tippen Sie auf Herunterladen. Ihre GPS-Daten sollten jetzt aktualisiert werden.

GPS-Probleme bestätigen GPS Status

Fazit

Wir haben Ihnen in diesem Beitrag angezeigt, wie Sie den GPS-Empfang mit praktischen Tipps verbessern können. Wenn diese Tipps auch nicht Ihr GPS-Signal verstärken können, kontaktieren Sie bitte mit dem Support-Team des Handy-Herstellers, um eine professionelle Hilfe zu bitten.